Liebe Essenerinnen und Essener,

am kommenden Freitag, den 01.06.18., demonstrieren wir, das Bündnis „Essen gegen Abschiebungen“, gegen die Errichtung der „Zentralen Ausländerbehörde“ (ZAB) auf dem Willy-Brandt-Platz ab 18 Uhr. Wir laden alle von euch ein, die für ein tolerantes, buntes und menschliches Essen eintreten wollen, mit uns zu demonstrieren, um zu zeigen, dass Menschen für uns nicht nur Zahlen sind.

Das einzige Ziel dieser Abschiebebehörde ist es, möglichst viele Menschen in möglichst kurzer Zeit loszuwerden. Zusätzlich plant die Landesregierung die Unterbringung Geflüchteter in zentralen Sammellagern, wo sie gesellschaftlich isoliert, mit erschwerter juristischer Unterstützung und perspektivlos als residenzpflichtige „Gefangene“ auf ihre Abschiebung warten müssen. Damit wird das im Grundgesetz verankerte Recht auf Asyl weiter ausgehöhlt und die Rechte von Geflüchteten werden deutlich beschnitten.

Die Geflüchteten suchen lediglich ein Leben in Freiheit und Sicherheit, was ihnen nicht verwehrt werden darf. Wir dürfen nicht zulassen, dass Rassismus und die Interessen von wenigen das Leitbild der Politik sind, sondern müssen gemeinsam für ein besseres Leben für alle Menschen kämpfen. Eine klare Positionierung der Essener Bürgerschaft kann dazu beitragen eine ZAB zu verhindern.

Lasst uns kommenden Freitag gemeinsam kämpfen – Für ein lebenswertes Essen, für alle Menschen!

Die Inhalte dieses Textes geben nicht unbedingt die Meinung des Kreisverbands der LINKEN. Essen wieder.

Autorinnen und Autoren

Marvin Jansen

Marvin ist Student, arbeitet im Einzelhandel und ist Aktivist bei der LINKEN. Essen.

feedback_mix.png

Melde dich für den Newsletter an

Abonniere unseren Newsletter um über alles rund um DIE LINKE. Essen informiert zu bleiben.

DSGVO

Du hast dich für den Newsletter angemeldet.

Share This

Share This

Share this post with your friends!