Über uns

Im Dezember 2011 beschloss die Mitgliederversammlung des Kreisverbandes, die Geschäftsstelle in der Severinstraße 1 nach Heinrich (genannt: Heinz) Renner zu benennen. Im Rahmen einer Feierstunde am 9. September 2012 wurde die Namensgebung durchgeführt. Heinz Renner (geboren am 8. Januar 1892 in Lückenburg/Pfalz, gestorben am 11. Januar 1964 in Berlin/DDR) war Mitglied der KPD und Essener Oberbürgermeister von Februar bis Oktober 1946. Wenn ihr selbst noch Platz und Räumlichkeiten für Treffen such, schreibt uns an. Mehr über Heinz Renner und die Daueraustellung findet ihr hier.

DIE LINKE. Essen hat circa 370 Mitglieder und wurde im August 2007 gegründet. Im Superwahljahr 2017 haben wir 200.000 Zeitungen, Flyer und Broschüren verteilt. Im Zeitraum Februar bis September fanden über 130 Infostände statt, unsere Aktiven haben an über 1.400 Haustüren geklingelt und über 400 Gespräche geführt. Für die Partei sitzen vier Aktive im Rat der Stadt Essen.

 

DIE LINKE. Essen steht für radikalen gesellschaftlichen Wandel. Wir stellen uns entschlossen gegen den neoliberalen Privatisierungswahn und fordern die konsequente und sofortige Vergesellschaftung elementarer Daseinsvorsorge. Dazu gehören für uns Banken und Energiekonzerne, Bus- und Bahnanbieter sowie Kommunikation und Wohnraum.

Die Eigentums- und Verteilungsfrage ist für unsere Zukunft von zentraler Bedeutung. Denn das kapitalistische Wirtschaftssystem hat die Umwelt der Erde an den Rand des Kollaps geführt: Der Meeresspiegel steigt, extreme Wetterlagen nehmen zu und Wüsten breiten sich aus. Wer die Welt retten möchte, muss den Kapitalismus überwinden. Lasst es uns gemeinsam angehen!

Die Reichen werden immer reicher, während die Armen immen zahlreicher werden. Alleine wenn wir uns die Stadt Essen anschauen, stellen wir fest, dass einigen Wenigen gefühlt die ganze Stadt gehört, während andere seit Jahren Arbeit suchen und vom Markt zerquetscht werden. Wir brechen mit dieser (Un-)Logik. Für uns steht der Mensch im Mittelpunkt, nicht der Profit: Höhere Löhne, bessere Renten, Steuerentlastung für Menschen mit Einkommen unter 7.200 Euro und eine deutliche Steuererhöhung für alle mit Einkommen über einer Millionen Euro. Und keine Angst: Wir wollen die Steuerstaatsbürgerschaft einführen. Das bedeutet, jede*r Deutsche auf der Welt muss hier seine Steuern zahlen! In der Konsequenz heißt das: Bye-Bye Steueroase!

Wir kämpfen nicht nur in den Parlamenten, sondern stehen auch auf der Straße an der Seite von sozialen Bewegungen und gewerkschaftlichen Kämpfen. Für uns gehört der Kampf gegen Kapitalismus, Sexismus, Antisemitismus, antimuslimischen Rassismus und jede andere Form der Unterdrückung zusammen!

Mach mit: Gemeinsam mit uns für dich
gemeinsam machen wir Politik für die Vielen, nicht die Wenigen!

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Fülle das Formular aus und wir melden uns bei dir, versprochen.

Ich möchte mitmachen

Welche Themen interessieren mich?

6 + 2 =

feedback_mix.png
Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen