Liebe Kolleginnen und Kollegen, DIE LINKE. Essen unterstützt Eure Forderungen für die aktuelle Tarifrunde. Angesichts der glänzenden Geschäfte, die die Metall- und Elektroindustrie macht, sind 6 Prozent mehr Geld für eine Laufzeit von 12 Monaten eine mehr als berechtigte Forderung. Das wird weder die Unternehmen, noch die Inhaber und Anteilseigner in Armut stürzen.

2014 stiegen die Dividenden pro Aktie um durchschnittlich 11,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2016 schütteten die börsenorientierten Unternehmen der Metall- und Elektrobranche 12,2 Milliarden Euro an die Anteilseigner und damit 28 Prozent der Gewinne aus. Von der guten Geschäftslage müssen endlich auch die Kolleg*innen profitieren.

Arbeiten um zu leben, nicht leben um zu arbeiten.

Das Leben besteht nicht nur aus Arbeit, denn Menschen brauchen Raum für Privates und Familie. Die Forderung der Gewerkschaft nach der Möglichkeit zu kürzeren Arbeitszeiten ist aufgrund des zunehmenden Stresses und Arbeitsdrucks wichtig. Wenn die Unternehmen erklären, dass das im Angesicht des – selbst verursachen – Fachkräftemangels nicht möglich sei, dann müssen sie ihre Verantwortung ernst nehmen und mehr ausbilden. Wir stehen an der Seite der Beschäftigten und Gewerkschaften in diesem Kampf und hoffen, dass von diesem eine Signalwirkung ausgeht für Arbeitszeiten, die nicht das komplette Leben dominieren.

In der Beschäftigtenbefragung der IG Metall 2017 wünschten sich 83 Prozent, die Arbeitszeit vorübergehend absenken zu können. Solange es für die Kolleg*innen fast unmöglich ist, nach einer Reduzierung der Arbeitszeit wieder in Vollzeit zurückzukehren, ist gerade die Forderung nach einer zeitlich begrenzten Reduzierung der Arbeitszeit unerlässlich. Deshalb will die IG Metall eine Wahloption auf Reduzierung der Arbeitszeit auf bis zu 28 Stunden für bis zu zwei Jahre mit Rückkehrrecht durchsetzen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Eure Forderungen sind völlig berechtigt. DIE LINKE. Essen steht an Eurer Seite. Gutes Geld und Arbeitszeiten, die zum Leben passen – das muss drin sein!

Diese Resolution wurde am 03. Februar 2018 vom Kreisparteitag der LINKEN. Essen beschloss.

Autorinnen und Autoren

Daniel Kerekeš

Kreissprecher | ehem. Bundessprecher linksjugend [’solid]| Wortakrobat | Redakteur Freiheitsliebe | Nerd | Gutmensch | Marxist | Blogger

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Fülle das Formular aus und wir melden uns bei dir, versprochen.

Ich möchte mitmachen

Welche Themen interessieren mich?

5 + 10 =

feedback_mix.png
Share This

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen