De LINKE. Essen-West lädt Sie als Eltern, Träger von Kindertagesstätten oder Einrichtungen der Kindertagespflege sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag, den 29. September 2016, um 19 Uhr in die Beratungsstelle des Vereins Kontakte e.V., Fohnhauser Platz 1 zu einem Austausch über die Betreuungssitutation in den Kindertagesstätten ein.

Ende 2015 lebten in unserem Bezirk 5000 Kinder im Alter bis zu 5 Jahren, die meisten in der ganzen Stadt Essen. Die Chance einen Betreuungsplatz für sein Kind in Essen-West zu erhalten, ist auch davon abhängig, in welchem Stadtteil man wohnt. In Altendorf erreicht man bspw. eine Versorgungsquote von 22 % für unter 3-Jährige, in Haarzopf sind es ca. 44 Prozent.

Zusammen mit Angela Görtz, Leiterin der KiTa Murmel, Hamburger Str., Jürgen Schroer, Leiter des Kinder- und Familienbüro der Stadt Essen und Ezgi Güyildar, Vertreterin der Ratsfraktion DIE LINKE im Jugendhilfeausschuss wollen wir unter anderem darüber sprechen, wie man den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz besser sicherstellen kann.

Wir fragen: Was plant die Stadt, um diese Versorgungsunterschiede zwischen den Stadtteilen zu beseitigen? Wie kann man den Ansprüchen der Familien und der Erzieherinnen an eine Betreuung aus der Sicht der Kinder besser gerecht werden? Was brauchen die Einrichtungen, um ihre unterschiedlichen pädagogischen Konzepte besser umsetzen zu können?

Sie haben die Gelegenheit ihre Vorstellungen über die zukünftige Entwicklung der Kinderbetreuung in unserem Bezirk einzubringen! Wir freuen uns auf Sie!

Autorinnen und Autoren

Melde dich für den Newsletter an

Abonniere unseren Newsletter um über alles rund um DIE LINKE. Essen informiert zu bleiben.

DSGVO

Du hast dich für den Newsletter angemeldet.

Share This

Share This

Share this post with your friends!