SOZIAL. GERECHT. FRIEDEN.

Sozial. Gerecht. Frieden. Für alle. - Die Zukunft, für die wir kämpfen. Unter diesem Motto tritt DIE LINKE zur Bundestagswahl am 24. September an.
Hier geht es zum Wahlprogramm.

NÄCHSTE TERMINE...

48-Stunden-Wahlkampf
22. September 2017 16:00 - 22:00
Ort: Severinstr. 1, Essen
DIE LINKE Essen
Der 48-Stunden-Wahlkampf steht vor der Tür. Wir treffen uns am Freitag um 16 Uhr bei Tee, Cola & Chips, um danach zu den letzten Steckaktionen, der vorletzten Kneipentour & Co. auszuschwärmen. Bis zu 33 Prozent der Wähler*innen fällen ihre Wahlentscheidung erst an den letzten beiden Tagen vor der Wahl. Darum treffen wir uns zunächst alle gemeinsam zum Aufwärmen in unserem Büro....
AktivistInnen-Treffen
22. September 2017 18:00 - 20:00
AktivistInnen-Treffen jeden Freitag, um 18 Uhr. Beim AktivistInnen-Treffen der LINKEN in Essen werden politische Themen diskutiert und Aktionen geplant und vorbereitet. Er ist offen für jede*n die/der mit uns die Welt verändern will – egal ob Parteimitglied oder nicht und der Ort, wo alle die Aktiv werden wollen aufschlagen sollten.
 

DIE LINKE. ESSEN ERREICHEN

Unsere Geschäftsstelle in der Severinstr. 1, Essen-Innenstadt, ist ehrenamtlich, daher nur zeitweise besetzt. Aktuelle Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 10 bis 14 Uhr und
1. Freitag im Monat 14 bis 18 Uhr.

Darüber hinaus stehen die Fraktionsgeschäftsstelle und das Wahlkreisbüro für Fragen zur Verfügung.

Telefon +49(0)201/8602904
Telefax +49(0)201/8602906
Email kontakt@dielinke-essen.de
Facebook Twitter

Unser Whatsapp-Aktionsverteiler! Einfach die Nummer 0151 5227 6159 als Kontakt abspeichern und uns direkt eine Whatsapp-Nachricht mit Deinem Namen und dem Stichwort „Verteiler” schicken - schon bist Du dabei und immer auf dem neuesten Stand!

ESSENER MORGEN - DIE AKTUELLE AUSGABE

Essener Morgen - Zeitung von Kreisverband und Ratsfraktion DIE LINKE. Essen

Hier gibt es die aktuelle Ausgabe Nr. 2/2017 vom 28.04.2017.

Die nächste Nummer erscheint voraus- sichtlich Ende August 2017. Frühere Ausgaben finden Sie hier.

Werde aktiv bei DIE LINKE!

AKITIVIST*INNEN-TREFFEN

AktivistInnen-Treffen jeden Freitag um 18 Uhr.
Beim AktivistInnen-Treffen der LINKEN in Essen werden politische Themen diskutiert und Aktionen geplant und vorbereitet. Er ist offen für jede*n die/der mit uns die Welt verändern will – egal ob Parteimitglied oder nicht - und der Ort, wo alle die aktiv werden wollen aufschlagen sollten. Im Heinz-Renner-Haus, Severinstraße 1, hinterm Rathaus.

Das Logo des Essener Friedensforum - Weiße Taube auf blauem Grund.

Willkommen beim Kreisverband DIE LINKE. Essen

Sozial und solidarisch - nur mit LINKS!

Wissen Sie schon, wo Sie das Kreuzchen machen? Doch wohl nicht bei den Parteien des Immergleichen? Und erst recht nicht bei den Parteien des Hasses und der Intoleranz?

Sie wissen es: Merkel oder Schulz - das ist keine Wahl. Der Marktradikale Lindner und der Hassprediger Gauland sind es auch nicht. Darum trauen Sie sich was!
Nur DIE LINKE hat Zukunft im Programm:

  • ein stimmiges Steuerkonzept,
  • die Erhöhung des Mindestlohns,
  • die solidarische Gesundheitsversorgung,
  • eine gesicherte Rente,
  • die Abschaffung von Hartz 4,
  • Abrüstung und fairen Handel,
  • ein Investitionsprogramm in Infrastruktur, Wohnen und Verkehr

Wählen Sie sozial! - Wählen Sie das Original!

Zum Weiterlesen: Argumente kurz und knapp gibt es hier.

11. Juni 2015 Wolfgang Freye

ÖPNV: Bund zieht sich aus Verantwortung

DIE LINKE hält es angesichts der desolaten finanziellen Situation vieler Kommunen für verantwortungslos, wenn die Bundesregierung ab 2017 die Zuwendungen aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes streicht. In Essen wird das dazu führen, dass der barrierefreie Umbau der Straßenbahn-Haltestellen nicht weiter umgesetzt werden kann, weil das Geld d Mehr...

 
11. Juni 2015 Wolfgang Freye

Zahlen bestätigen: „Rote Laterne“ bei CarSharing erreichbar …

DIE LINKE. Essen sieht sich durch die Vergleichsstudie des Bundesverbandes Carsharing in ihrer Kritik an der Großen Koalition im Essener Rathaus bestärkt. Die Studie macht deutlich, dass Essen mit gerade einmal 81 Carsharing Autos im Vergleich der 136 Städte mit mehr als 50.000 Einwohner/innen nur auf Platz 59 landet und schlechter abschneidet, als Mehr...

 
9. Juni 2015 Essener Morgen. Online

Auf, auf zum Bedingungslosen Grundeinkommen?

Geldschein als Kugel an dem zwei Menschen stehen. Foto: Pixabay

Nach dem Bundesparteitag vom vergangenen Wochenende in Bielefeld diskutiert nun auch der Kreisverband DIE LINKE. Essen über die verschiedenen Modelle zum "bedingungslosen Grundeinkommen". Mehr...

 
8. Juni 2015 Wolfgang Freye

„Ja“ zum Radschnellweg – „nein“ zur FDP-Kritik

Kein Verständnis hat die Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Essen für die erneute Kritik der FDP am geplanten Radschnellweg Ruhr. Mit einem Faktor von 4,8 bei der Berechnung des volkswirtschaftlichen Nutzens liegt der Radschnellweg vor sehr vielen Straßenprojekten der letzten Jahre, auch der A 52, die von der FDP immer mitgetragen wurden. Mehr...

 
28. Mai 2015 Wolfgang Freye

ÖPNV: Drei Städte, ein Nahverkehrsplan, eine Gesellschaft

In der Diskussion um Einsparpotentiale bei der EVAG fordert die Ratsfraktion DIE LINKE Konzepte zur Sicherstellung des ÖPNV. Dazu gehören erste Schritte zu einem gemeinsamen Nahverkehrsplan der Städte Duisburg, Mülheim und Essen sowie die Weiterentwicklung der gemeinsamen Verkehrsgesellschaft VIA zu einem Gesamt-Verkehrsunternehmen. Das hat die Rat Mehr...

 
26. Mai 2015 Essen Morgen: Online

“Die SPD ist keine Arbeiterpartei, sie dient den Interessen der Großkonzerne”

Am vergangenen Freitag hat der Bundestag das Gesetz zur Tarifeinheit verabschiedet. Nur Linkspartei und Grüne haben es bis zum Schluss abgelehnt. Wir sprachen mit Niema Movassat, unserem Bundestagsabgeordneten der Linken aus Essen, über die Folgen des Gesetzes für Gewerkschaften und darüber, wie man sich dagegen wehren kann. Er meint: “Die Büchse d Mehr...

 
22. Mai 2015 Essener Morgen: Online

(Verg-)Essener Blutsonntag

Foto: Uwe Hiksch

1967: Während einer Demonstration stirbt der Student Benno Ohnesorg durch die Kugel eines Polizisten. Seither ist es sein Name, der als erster mit dem Thema Polizeigewalt in Verbindung gebracht wird. Doch Ohnesorg war nicht der erste Aktivist, der von der deutschen Polizei erschossen wurde. Vor 63 Jahren starb Antifaschist und KPD-Mitglied Philipp  Mehr...

 
22. Mai 2015 Wolfgang Freye

Denkmalschutz für Reiterstellwerk prüfen

Der Planungsausschuss hat gestern mit der Mehrheit der großen Koalition von SPD und CDU abgelehnt zu prüfen, das ehemalige Reiterstellwerk an der Rheinischen Bahn im Nordviertel unter Denkmalschutz zu stellen. Dazu erklärt Wolfgang Freye, für DIE LINKE im Planungsausschuss und Oberbürgermeisterkandidat:  Mehr...

 
19. Mai 2015 Essener Morgen: Online

RGE-Beschäftigten droht Kündigung
Keine Billigheimer in der Flüchtlingsbetreuung!

Bei der stadteigenen Reinigungsgesellschaft (RGE), die auch einen Sicherheitsdienst anbietet, droht 60 Beschäftigten die Kündigung, weil sie nicht mehr mit dem Sicherheitsdienst in den Flüchtlingsheimen eingesetzt werden sollen. Die Kündigung erfolgte überraschend kurzfristig durch den Betreiber European Homecare, wohl auf Druck der Stadt hin. Um K Mehr...

 
1. Mai 2015 Wolfgang Freye

Öffentlichen Nahverkehr nicht kaputtsparen

DIE LINKE hält die drastischen Kürzungspläne der Essener Verkehrs AG (EVAG) für katastrophal. Aus ihrer Sicht kann es nicht angehen, dass Fehler, die letztlich in der Stadtspitze zu verantworten sind, auf die Beschäftigten und die Kunden des Öffentlichen Nahverkehrs abgewälzt werden. Wer etwas ändern will, muss die Belegschaften mit ins Boot holen. Mehr...

 
28. April 2015 Essener Morgen: Online

Wolfgang Freye ist OB-Kandidat
Große Einigkeit auf der Mitgliederversammlung der Essener LINKEN

Wenn es eine Überraschung bei der Mitgliederversammlung der Essener Linkspartei am 15. April 2015 in der „Sternquelle“ im Südviertel gab, dann die, mit welcher Einmütigkeit die Kandidatenkür stattfand: Mit 90 Prozent der Stimmen wurde der Werkzeugmacher und Betriebsratsvorsitzende Wolfgang Freye (60 Jahre) zum Kandidaten bei der Oberbürgermeisterw Mehr...

 
24. April 2015 Wolfgang Freye

Erhalt des Reiterstellwerks als Landmarke prüfen

DIE LINKE. Essen hat sich dafür ausgesprochen, auch nach dem Brand den Erhalt des Reiterstellwerks an der Rheinischen Bahn zu prüfen. Sie unterstützt die Überlegung von Planungsdezernent Hans-Jürgen Best, das Stellwerk zu einem zentralen Ort des Radschnellweges zu machen, der auf der Rheinischen Bahn angelegt werden soll. Mehr...

 
21. April 2015 Wolfgang Freye

Mieterverbände an Umbau des Elting-Viertels beteiligen

DIE LINKE. Essen begrüßt den Startschuss zum Umbau des historisch gewachsenen Elting-Viertels. Die von der Stadt, Innovation City Ruhr und der Wohnungsbaugesellschaft Annington unterzeichnete Absichtserklärung schafft die Grundlage u.a. für eine energetische Sanierung der Häuser durch umfangreiche Dämmmaßnahmen, den Austausch von stromintensiven Na Mehr...

 
10. April 2015 Essener Morgen: Online

Offene Ganztagsschule zurück in städtische Hand!

Zur Sitzung am 28. Januar 2015 lag dem Rat der Stadt Essen ein sogenannter „Prüfantrag“ der großen Koalition vor, der eine vollständige Überführung der städtischen Gruppen der Offenen Ganztagsschule (OGS) in die Jugendhilfe Essen gGmbH vorsieht. Dies soll die OGS effizienter machen und gleichzeitig Doppelstrukturen in der Verwaltung abbauen, welche Mehr...

 
9. April 2015 Essener Morgen: Online

Wir sind es wert!

Zum 31. Dezember 2014 hat die Gewerkschaft ver.di die Eingruppierungsvorschriften für die Beschäftigten in den Sozial- und Erziehungsdiensten gekündigt und damit die Voraussetzungen für Verhandlungen über die Aufwertung dieser Berufe geschaffen. Betroffen sind Erzieherinnen und Erzieher, Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger, Sozialassistentinnen un Mehr...

 
9. April 2015 Essener Morgen: Online

2:1-Prinzip endgültig tot?

Jahrelange Mangelwirtschaft bei den Sport- und Bäderbetrieben hatte für eine wahre Schließungsorgie bei den Sportanlagen gesorgt. Angesichts wachsenden Widerstands kamen findige Köpfe zu Anfang des Jahrzehnts auf eine Idee, wie die Stadt trotz klammer Kassen den Breiten-Fußballsport fördern könnte, ohne die Vereine dauerhaft gegen sich aufzubringen Mehr...

 

Treffer 97 bis 112 von 120